Wochenendtrip Rom

Kolosseum Rom
Das Kolosseum - Wahrzeichen von Rom

Rom ist, egal in welcher Jahrezeit immer eine Reise wert. Vor allem während der kälteren Jahreszeiten bieten sich Städtereisen an, um dem grauen Alltag zu entfliehen. Besonders beliebt sind Kurzreisen, die für viele Städte weltweit buchbar sind. Gefragt und gerne gebucht ist hierbei ein Wochenendtrip nach Rom.

Anreise und beliebte Unterkünfte

Ein Kurztrip nach Rom wird von den verschiedensten Reiseveranstaltern angeboten, was die Planung und Organisation des Urlaubs um ein vielfaches vereinfacht.

Wer Pauschalreisen liebt, hat gute Karten. Angefangen bei einer Preisklasse von ca. 150 € mit Flug, Übernachtung und reichhaltigem Frühstück in einem Mittelklassehotel wie dem Marco Polo, welches von Pauschalreisenbetreibern häufig angeboten wird und wegen seiner verkehrsgünstigen Lage gut besucht ist, wird der Kurztrip nach Rom leicht realisierbar.

Wer nicht gerne fliegt, hat auch die Möglichkeit, über verschiedene Anbieter eine Busreise zu buchen. Oft bieten Reisebusunternehmen aber erst Reisen ab 4 Tagen an, da der lange Reiseweg von ca. 1000 Kilometern schon eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. Untergebracht wird auch hier in gängigen Mittelklassehotels, wobei das Frühstück inklusive ist. Busreisen kann man ab 250 € im Internet buchen.

Eine weitere Alternative ist die individuell selbst gestaltete Reise. Flüge nach Rom werden schon ab 20 € (Hinflug ohne Rückflug) angeboten, wobei bereits einige Monate vor Reiseantritt gebucht werden muss, um einen solch preiswerten Flug zu ergattern. Wenn einem das Glück wohl gesonnen ist, kann das ein- oder andere Schnäppchen gemacht werden, da es in Rom viele Unterkünfte gibt, die Zimmer zu moderaten Preisen auch auf die Schnelle vermieten.

Neben dem Marco Polo gibt es auch weitere Unterkünfte, die bei Touristen sehr beliebt sind. So bietet beispielsweise das Hotel Victoria, ein 4-Sterne-Hotel in zentraler Lage mit köstlichem Frühstück und moderaten Preisen ab 100 € Platz für mehrere Besucher. Ein ebenso beliebtes Hotel ist das Nazionale 51, welches sich nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Termini befindet und Reisende mit Sonderangeboten lockt. Insgesamt gibt es etwa 3000 Unterkünfte in Rom, so dass für jeden Geschmack und jedes Budget etwas gefunden werden kann, damit Rom ruhigem Gewissens erkundet werden kann. Eine große beim Besuch der italienischen Hauptstadt spielen selbstredend die imposanten Sehenswürdigkeiten, die während einem Wochenende in Rom keinesfalls außer acht gelassen werden sollten.

Sehenswürdigkeiten für ein Wochenende in Rom

Eine weltbekannte Sehenswürdigkeit in Rom ist wohl das Amphitheater. Erbaut zwischen 72 und 80 nach Christi ist es auch heute noch ein Publikumsmagnet, der Besucher aller Kontinente in den Bann zieht. Gladiatorenkämpfe und Tierhetze haben glücklicherweise schon längst Geschichte geschrieben, so dass das architektonische Meisterwerk Roms in vollem Umfang besichtigt werden kann. Es ist leicht mit der Metro zu erreichen, die Eintrittspreise belaufen sich auf 10 € pro Person und es ist beinahe schon Pflichtprogramm während des Kurztrips in Rom.

Forum Romanum

Forum Romanum

Petersplatz

Colosseum

Altstadt

St. Peter Cathedral

Amphitheater

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Rom

Nicht minder beeindruckend ist der Petersdom. Eigens als Grabstätte für Apostel Simon Petrus errichtet, gilt er als die größte Papstbasilika des Vatikans und ist nicht nur für Pilger ein Augenschmaus. Der Eintritt für die Besichtigung von Dach und Kuppel des Petersdoms beträgt 4 €, als Wahlalternative steht ein Lift zur Verfügung, den man für 5 € benutzen kann. erst einmal oben angekommen, erschließt sich eine herrliche Aussicht über den Petersplatz, den vatikanischen Garten und die Stadt an sich, die so schnell nicht wieder vergessen werden kann.

Eine weitere interessante Sehenswürdigkeit Roms ist das Forum Romanum. Es gleicht einem antiken Marktplatz und mit ein wenig Vorstellungskraft kann erahnt werden, welch buntes Treiben sich einst hier abgespielt hat. Es kann ab 9:00 Uhr besichtigt werden und der Eintritt ist frei.

Doch dies sind nicht die einzigen Sehenswürdigkeiten Roms. Es gibt zahlreiche Kirchen, viele antike Bauwerke und etliche Katakomben, die allesamt einen Besuch wert sind. Zu einem Kurztrip nach Rom gehören aber auch die vielfältigen kulinarischen Angebote, die die Stadt zu bieten hat.

Trattoria und Pizzaria

Wer während eines Wochenendtrips nach Rom original italienischen Flair, gepaart mit landestypischen Speisen und Getränken, genießen möchte, sollte einer italienische Trattoria dem gängigen Restaurant den Vorrang geben. Trattorias sind bekannt für ihre familiäre Atmosphäre und original italienische Gerichte, die stets, oft noch von der Großmutter oder Mutter zubereithet, frisch auf den Tisch kommen.

Touristen in einer Trattoria in Rom
Touristen in einer Trattoria in Rom

Eine Trattoira, die bei Touristen bekannt und beliebt ist, ist das zentralgelegene Agustarello. Angeboten werden italienische Gerichte wie Pasta, Gnocci, Fisch oder verschiedene Suppen, wobei ein Hauptgericht 17 € nicht übersteigt.

Pizzarien im Sinne eines Restaurants wie in Deutschland bekannt sind in Rom allerdings nicht zu finden. In den Genuss einer pizza kann man dennoch kommen, da zahlreiche Imbisse verschieden belegte Pizzen als "Snack für zwischendurch" an fast jeder Ecke anbieten.

Egal, für welche Form des Speisens man sich entscheidet: Ein guter, italienischer Wein sollte bei einem Wochenende in Rom in keinem Falle fehlen, damit der Ausflug in italiens einzigartiger Hauptstadt Rom noch lange in Erinnerung bleibt.

Beliebte Ziele

Städte Deutschland